Georg Michael Grau (2007 / 2015)

Georg Michael Grau, geboren 1989 in Lauingen/Donau, war Vorstudent bei Karl-Wilhelm Berger in Stuttgart und bei Prof. Elza Kolodin in Freiburg. Er begann sein Musikstudium an der Musikhochschule in Freiburg und setzte es in der Klasse von Prof. Michael Hauber in Mannheim fort. Seit September 2013 studiert er als Stipendiat des DAAD und der Studienstiftung des deutschen Volkes bei Prof. Ian Fountain an der Royal Academy of Music in London. Als Solist und Kammermusiker konzertierte er unter anderem im Gasteig, der Münchner Residenz, der Philharmonie Essen (Klavierfestival Ruhr), der Laeiszhalle Hamburg, der Meistersingerhalle Nürnberg, bei den Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern, der Duke's Hall London (RAM Summer Piano Festival), im Casa da Música Porto oder der Steinway Hall London und trat mit Orchestern wie beispielsweise den Nürnberger Symphonikern, den Münchner Symphonikern, der Polnischen Kammerphilharmonie oder dem Kurpfälzischen Kammerorchester in Erscheinung. Bei nationalen und internationalen Wettbewerben erhielt er Preise und Auszeichnungen wie unter anderem beim 40. Deutschen Musikwettbewerb 2014 in Bonn in der Kategorie Klavier solo (Förderpreis Klavier der Carl Bechstein Stiftung) verbunden mit der Aufnahme in die 59. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler 2015/2016, Lilian Davies Beethoven Prize (London), Steinway-Wettbewerb Hamburg, Grotrian Steinweg Wettbewerb, Else Cross Modern Piano Prize und Wilfrid Parry Prize (London).

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.

Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.