Shi-Yeon Sung

Shi-Yeon Sung
Shi-Yeon Sung

geboren 1975 in Pusan - Südkorea, begann schon mit 4 Jahren ihre pianistische Karriere. Bereits mit 8 Jahren gewann sie den städtischen Klavierwettbewerb in Pusan und zwei Jahre später den nationalen Jugendwettbewerb SAMIC. Ihren ersten öffentlichen Solo-Abend gab sie im Alter von bereits 13 Jahren.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Seoul Arts Highschool begann sie ein Studium zunächst bei Eckart Heiligers in Zürich und dann bei Laszlo Simon und Erich Andreas an der UDK (Universität der Künste in Berlin). 2002 machte sie ihr Abschlusskonzert mit der Note "ausgezeichnet".

Frau Sung nahm an zahlreichen Meisterkursen teil, wie z.B. bei Dietrich Fischer- Dieskau und Sergej Dorensky. Sie gibt Kammer- sowie Solo-Konzerte in Korea und Deutschland. Seit 2001 studiert sie in der Meisterklasse von Prof. Rolf Reuter an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Kapellmeister und Orchesterdirigieren. Im Jahre 2002 gab sie mit der Oper " Die Zauberflöte" von Mozart ihr Dirigierdebüt in Berlin. Im Herbst desselben Jahres assistierte sie am Theater Görlitz bei der Aufführung von Donizettis "L'elisir d'amore" unter dem Dirigat von Leo Siberski. 2003 folgte eine Aufführung der Operette "Die Damen auf dem Markt" von Jaques Offenbach in Rostock. Seit Februar 2003 ist Shi-Yeon Sung Chefdirigentin der Cappella Academica, dem Sinfonieorchester an der Humboldt-Universität zu Berlin und hat seitdem in Konzerten unter anderem die achte Sinfonie von Dvorak, den "Young person's guide" von Britten, sowie Walzer von Strauß zur Aufführung gebracht. Im Dezember 2003 dirigierte sie im Theater Saalbau Neukölln das "Christelflein" von Hans Pfitzner.

Im Januar 2004 gewann sie das Auswahldirigieren für das Dirigentenforum des Deutschen Musikrates und wird in Zukunft regelmäßig mit Orchestern wie z.B. der Neubrandenburger Philharmonie und dem Orchester der Beethovenhalle Bonn arbeiten.

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.

Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.